»» Info und Anmeldebogen

Sb, 28. April
Sb, 5. Mai
Sb, 12. Mai
Sb, 16. Juni
Sb, 16. Juni

jeweils 11-16 Uhr

Aufstellende 150 €
Stellvertreter/ Beobachter 79 €

Aufstellungen – Sie sind herzlich eingeladen!

Aufstellungen eignen sich hervorragend, um Lösungsschritte aufzuzeigen und die tieferen Ursachen von Problemen, seien sie beruflicher, persönlicher oder gesundheitlicher Natur, auf die Spur zu kommen. Es können persönliche Anliegen und Probleme aller Art eingebracht werden: Beziehung, Familie, Gesundheit, Beruf, persönliche Entwicklung, …
Sie können jederzeit entscheiden, wie weit Sie gehen möchten.

Bei dieser speziellen Aufstellungsarbeit profitieren Sie zusätzlich von den Lösungsmöglichkeiten die körper-, traumatherapeutische und spirituelle Ansätze bereithalten.

Die Heilungsimpulse, die der Aufstellende erfährt, sind auch für die gesamte Gruppe erfahrbar.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nur die Bereitschaft, sich auf nonverbale Signale (Gefühle, Körperwahrnehmungen usw.) einzulassen. Hilfreich, aber nicht zwingend nötig sind Kenntnisse über besondere Ereignisse im Leben Ihrer Eltern oder Großeltern.

Die Aufstellungen stellen ein therapeutisches Angebot mit einem Vor- und Nachgespräch dar.

Hinweis: Bereits ab der Anmeldung stimmen sich die Energien auf jeden Teilnehmer ein, so dass Impulse und Veränderungen vorab gespürt werden können.

»» nach oben

Diplom-Psychologin Susanne Lüderitz
zwanzigjährige Erfahrung in Aufstellungsarbeit

+ integratives Aufstellen
+ klassische und weiterentwickelte Formate
+ Energiearbeit
+ Körperarbeit, systemische Arbeit und Traumatherapie
+ körperl. Beschwerden mit seelischem Hintergrund
+ Mehrgenerationenkonten
+ Entwicklungspsychologie (Vorgeburtl. bis Alter)
+ (Spät-)Folgen von Kriegskindheiten
+ Umgang mit Trauer, Krisen und Notfällen
+ sicherer Rahmen, um eigene (Familien-)Themen bearbeiten zu können

»» nach oben

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme erfolgt selbstverantwortlich. Die Aufstellungen sind kein Ersatz für ärztliche oder psychiatrische Behandlungen.
  • Jede/r Teilnehmer/in trägt die volle Verantwortung für sich und seine eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf.
  • Die therapeutische Arbeit beruht auf einer offenen Kommunikation, die nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch die offene Sichtbarkeit der nonverbalen Elemente wie Mimik, Gestik und der übrigen Körpersprache einschließt. Sich damit auch in gemischtgeschlechtlichen Gruppen zu zeigen, ist notwendig, um das für diese Arbeit erforderliche Vertrauensverhältnis zwischen den TeilnehmerInnen untereinander und der LeiterIn aufbauen zu können.
  • Um den für diese Arbeit notwendigen geschützten Raum zu gewährleisten, verpflichtet sich jede/r Teilnehmer/in zur Verschwiegenheit über private Informationen aus den Aufstellungen.
  • Aus Gründen der Rücksichtnahme wird gebeten, ab 30 min vor Beginn nicht zu rauchen.
  • Die AGB gelten für das gesamte Praxisgelände und -wege. Bei Zuwiderhandlung besteht kein Recht auf Teilnahme.

Mit der Teilnahme an den Aufstellungen werden diese Bedingungen anerkannt.

»» Info und Anmeldebogen

»» nach oben

Hinweis: Aufstellungen arbeiten besonders mit Körpersprache, d. h. mit dem Un(ter)bewusstem. Durch die Integration dieser bisher nicht bewussten Informationen können sich die Sicht auf sich selbst und auf Beziehungen verändern. Bisher gewohnte Sichtweisen oder Einstellungen können eine tief greifende Veränderung erfahren.
Weitere Nachgespräche oder eine begleitende Psychotherapie können nach Bedarf sinnvoll sein.

Empfehlung: Unter Umständen kann es sehr hilfreich sein, zur Nacharbeit einer Aufstellung ein 20-30 minütiges Bad mit Meeressalz zu nehmen. Das Salzbad hilft, Altes körperlich und seelisch loszulassen. Auf jeden Fall ist es hilfreich, reichlich Wasser zu trinken, um die z. T. tiefergehenden Lösungs- und Verarbeitungsprozesse zu unterstützen.

»» Info und Anmeldebogen

»» nach oben

Aufstellungsreihe ab Sb 28. Apr

Beitragsnavigation